WILKOMMEN ZUR PWS

Wirtschaftsschule: Die Alternative

Da heutzutage die mittlere Reife für viele Ausbildungsberufe von den Betrieben vorausgesetzt wird, ist besonders für „Spätzünder“ an der Mittelschule oder Schülerinnen und Schüler der Realschule sowie des Gymnasiums, die eine Veränderung auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss suchen, die Wirtschaftsschule in vielen Fällen sinnvoll. Die Wirtschaftsschule, die sehr flexible Eintrittsmöglichkeiten in verschiedenste Jahrgangsstufen bietet, bereitet die jungen Heranwachsende vor allem im kaufmännischen Bereich intensiv und praxisorientiert auf die Berufswelt vor und genießt seit vielen Jahren ein hohes Ansehen, sodass sich sehr gute Chancen bei der Ausbildungsplatzsuche ergeben! 

Eine individuelle Beratung ist unbedingt empfehlenswert. Wir nehmen uns sehr gerne Zeit für Sie!

Die Wirtschaftsschule ab der 5. Jahrgangsstufe bedeutet, dass Ihr Kind in sechs Jahren in der 10. Klasse die mittlere Reife erlangt. Auch wenn der Abschluss für einen 5. Klässler noch sehr weit und kaum vorstellbar erscheint, ebnen wir hier schon das Fundament für einen erfolgreichen Abschluss, indem wir die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch verstärkt unterrichten. Der Umfang an kaufmännischen Fächern steigt dann mit den Jahrgangsstufen.

Die Wirtschaftsschule als zusätzliche Wahlmöglichkeit nach der Grundschule

Die Schülerinnen und Schüler können direkt nach der Grundschule zu uns an die Wirtschaftsschule wechseln und lernen bis zum Erreichen der Mittleren Reife in einer kleinen Schule in familiärer Atmosphäre.

Aufnahmebedingungen

Nach individueller Beratung durch die Schulleitung

Elternanteil des Schulgelds

110 €/Monat 12 x im Jahr

Geschwisterermäßigung bei mehreren Kindern an unserer Schule: 2. Kind 55 €, 3. Kind 0 €

Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich oder auf unseren Infoveranstaltungen.

Die Wirtschaftsschule ab der 6. Jahrgangsstufe bedeutet, dass Ihr Kind in fünf Jahren in der 10. Klasse die mittlere Reife erlangt. Auch wenn der Abschluss für einen 6. Klässler noch sehr weit und kaum vorstellbar erscheint, ebnen wir hier schon das Fundament für einen erfolgreichen Abschluss, indem wir die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch verstärkt unterrichten. Der Umfang an kaufmännischen Fächern steigt mit den Jahrgangsstufen.

Chance für einen späteren Übertritt und Chance für einen Neuanfang

Die vierstufige Wirtschaftsschule ist die ideale Schulart, wenn der Übertritt an eine weiterführende Schule nach der 4. Klasse Grundschule noch zu früh war.

Für Schülerinnen und Schüler der Realschule oder des Gymnasiums bietet der Einstieg in die neu gebildete Eingangsklasse 6 die Chance, wieder Erfolgserlebnisse zu erfahren.

Aufnahmebedingungen

  • von der Mittelschule mit einem Schnitt von 2,66 in Deutsch, Englisch und Mathematik im Zwischen- oder Jahreszeugnis
  • ggf. nach dem Bestehen des Probeunterrichts
  • mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,66 im Übertrittszeugnis der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule
  • von der Realschule, dem Gymnasium oder dem M-Zug der Mittelschule mit der Erlaubnis zum Vorrücken in die 6. Klasse oder mit der Erlaubnis zum Vorrücken auf Probe
    • ODER ohne Vorrückungserlaubnis, wenn im Jahreszeugnis höchstens einmal die Note 5 in den Fächern vorkommt, die auch in der Eingangsstufe der Wirtschaftsschule unterrichtet werden

Elternanteil des Schulgelds

110 €/Monat 12 x im Jahr

Geschwisterermäßigung bei mehreren Kindern an unserer Schule: 2. Kind 55 €, 3. Kind 0 €

Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich oder auf unseren Infoveranstaltungen.

Die Wirtschaftsschule ab der 8. Jahrgangsstufe bedeutet, dass Ihr Kind in drei Jahren in der 10. Klasse die mittlere Reife erreichen kann. Die Schülerinnen und Schüler starten in einer neu gebildeten Eingangsklasse neben den allgemeinbildenden Fächern bereits mit einer fundierten kaufmännischen Grundausbildung, allerdings sind keine Vorkenntnisse in diesem Bereich notwendig.

Chance für einen späteren Übertritt und Chance für einen Neuanfang

Die Dreistufige Wirtschaftsschule ist die ideale Schulart für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule, die ihre Potenziale und ihren Ehrgeiz erst etwas später entdecken.

Für Schülerinnen und Schüler der Realschule oder des Gymnasiums bietet der Einstieg in die neu gebildete Eingangsklasse 8 die Chance, wieder Erfolgserlebnisse zu erfahren.

Aufnahmebedingungen

  • von der Mittelschule mit einem Schnitt von 2,66 in Deutsch, Englisch und Mathematik im Zwischen- oder Jahreszeugnis
  • ggf. nach dem Bestehen des Probeunterrichts
  • von der Realschule, dem Gymnasium oder dem M-Zug der Mittelschule mit der Erlaubnis zum Vorrücken in die 8. Klasse oder mit der Erlaubnis zum Vorrücken auf Probe
    • ODER ohne Vorrückungserlaubnis, wenn im Jahreszeugnis höchstens einmal die Note 5 in den Fächern vorkommt, die auch in der Eingangsstufe 8 der Wirtschaftsschule unterrichtet werden

Elternanteil des Schulgelds

110 €/Monat 12 x im Jahr

Geschwisterermäßigung bei mehreren Kindern an unserer Schule: 2. Kind 55 €, 3. Kind 0 €

Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich oder auf unseren Infoveranstaltungen.

Entscheiden Sie sich für die Zweistufige Wirtschaftsschule, so beginnt Ihr Kind in der neu gebildeten 10. Klasse und erhält in nur zwei Jahren in der 11. Klasse die mittlere Reife. Die Schülerinnen und Schüler starten neben den allgemeinbildenden Fächern bereits mit einer fundierten kaufmännischen Grundausbildung und Praxisanwendung in den Übungsunternehmen. Vorkenntnisse im kaufmännischen Bereich werden nicht vorausgesetzt.

Chance zur Erreichung eines höheren Schulabschlusses und Chance für einen Neuanfang

Die Zweistufige Wirtschaftsschule ist die ideale Schulart für Schülerinnen und Schüler der Mittelschule, die ihre Potenziale und ihren Ehrgeiz erst etwas später entdecken.

Für Schülerinnen und Schüler der Realschule oder des Gymnasiums bietet der Einstieg in die neu gebildete Eingangsklasse 10 die Chance, wieder Erfolgserlebnisse zu erfahren.

Aufnahmebedingungen

  • von der Mittelschule mit qualifizierendem Abschluss oder mit Mittelschulabschluss und Probezeit
  • von der Realschule, dem Gymnasium oder dem M-Zug der Mittelschule mit der Erlaubnis zum Vorrücken in die 10. Klasse oder mit der Erlaubnis zum Vorrücken auf Probe
    • ODER ohne Vorrückungserlaubnis, wenn im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 9 in den Fächern Deutsch und Englisch mindestens die Note 4 erzielt wurde

Elternanteil des Schulgelds

115 €/Monat 12 x im Jahr

Geschwisterermäßigung bei mehreren Kindern an unserer Schule: 2. Kind 55 €, 3. Kind 0 €

Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Downloadbereich oder auf unseren Infoveranstaltungen.

Viele Wege führen an die PWS!

Benötigte Unterlagen für die Einschreibung

Die Beratung zur Einschreibung ist ab sofort möglich. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

  • Halbjahreszeugnis im Original

  • Fotokopie der Geburtsurkunde

  • aktuelles Passbild

  • evtl. Antrag auf Warteliste

  • ggf. Sorgerechtsbescheid im Original

  • Bankverbindung (IBAN und BIC)

Der Weg zur mittleren Reife

Viele Wege führen zum Ziel! In unserem Fall zur mittleren Reife. Egal aus welcher Klasse oder von welcher Schulform man kommt, bei uns findet man immer den richtigen Einstieg.

* Wir sind auch zur Coronazeit voll für Sie da

ALLE INFOS ZUR BEWERBUNG

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

DIREKT ANRUFEN